Zurück

Florian Gulden: Digital Petrol Head und User Experience Design Pionier

Florian Gulden Portrait

Florian ist ein digitaler Petrol Head der ersten Stunde. Aufgewachsen unter dem Schreibtisch in der mütterlichen Designagentur und im Schatten der Audi-Ringe kann man eine frühkindliche Prägung nicht leugnen (Und ja, dreckig röhrende Fünfzylinder-Motoren sind immer noch cool!).

Nur ein kurzer Ausflug in die Welt des Produktdesigns bei designaffairs nach seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd unterbrach den automobilen Fokus. Seine berufliche Karriere startete Florian bei Audi Design in der Designkommunikation. Nach zwei Jahren wechselte er in das Interior Design, um dort eine ganze Reihe an Showcar-Interfaces und Serien-UIs zu entwickeln – in einer Zeit, die es einem noch erlaubte, in Ruhe auf unbeschrittenen Pfaden zu forschen und absolutes UX-Grundlagenwissen zu entwickeln. Zukunftsweisende Konzepte wie etwa die erste Integration von mobilen Services in ein Fahrzeug oder Echtzeit 3D-basierte UI-Systeme entstanden zu dieser Zeit.

Ende 2007 entschied Florian sich, den Konzern zu verlassen, um zusammen mit iconmobile ein Experiment zu wagen: eine Tunnelbohrung zwischen der mobilen und der automobilen Welt. Wie gut dieser Gedanke war, zeigt der anhaltende Erfolg von icon incar in dieser vermeintlichen Nische, die immer mehr an Bedeutung gewinnt und sich mit zentralen Fragen rund um die Zukunft der Mobilität auseinandersetzt.

+49 841 13 8000