Zurück

UX Summer Talks

Wenn man wie icon incar auf mehrere Standorte verteilt ist, muss man ab und zu auch mal zusammenkommen, die neuen Kollegen kennenlernen, sich austauschen und Zeit miteinander verbringen. Vor allem, wenn die Welt da draußen sich so rasend schnell verändert wie sie es heute tut. Apropos Welt: Wo anders als in der geografischen Mitte Deutschlands, in Eisenach, könnte ein solches Treffen stattfinden?

Dieses Jahr haben wir ein etwas anderes Format ausprobiert und unsere eigene, kleine Konferenz auf die Bühne gebracht: Die UX Summer Talks. Das ganztägige Programm war in drei Themenblöcke aufgeteilt. Die erste Session, »Review«, beschäftigte sich in mehreren Vorträgen in einem Rundumschlag damit, was los war in letzter Zeit und welche Themen uns und die Automotive-Industrie umtreiben. Die Idee der zweiten Session, »New Perspectives«, war es, neue Sichtweisen auf das zu erhalten, was wir tagtäglich tun, z.B. User Expererience Design aus Sicht der Psychologie oder aus Sicht der Marke zu betrachten. Den dynamischsten Beitrag lieferten unsere »Young Talents«, die ihre absolut frische Perspektive in kurzen Pecha Kucha-Vorträgen darboten. Die dritte Session »Tangible Experiences« leitete nach so viel »Sprech« den Blick auf anfassbare, superinteressante und innovative Prototypen zum Ausprobieren und Selbst-Erfahren ein: HoloLens-Motorrad-Sitzkiste, Vive und Leap Motion hatten wir eigens nach Eisenach geschafft, um unseren Leuten die Möglichkeit zu geben, Dinge tatsächlich in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

Dass wir am Rande der Veranstaltung noch vorzüglich gegessen und ein wenig gefeiert haben, sei nur am Rande erwähnt, jedoch nicht weiter erörtert. What happens in Eisenach stays in Eisenach.